Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Cybermobbing - es kann jeden treffen

Cybermobbing Schulbrief Willberg
Cybermobbing - es kann jeden treffen
Polizei Höxter warnt Schüler und Eltern vor Gefahren im Umgang mit Social Media
Beleidungen nur so "zum Spaß", peinliche Fotos, die andere bloßstellen: Cybermobbing hat viele Gesichter, und es kann jeden treffen.
Mit einem neuen Schulbrief wendet sich die Polizei Höxter an Schüler und Eltern, um auf die Gefahren durch Cybermobbing aufmerksam zu machen und Tipps zu geben, wie man sich schützen kann.
Von Jörg Niggemann

Die Gefahren durch Cybermobbing nehmen zu, seit sich die soziale Interaktion immer mehr in die digitale Welt verlagert. 

In einem neuen Brief an Schüler und Eltern will die Polizei Höxter auf die Gefahren aufmerksam machen und Tipps geben, wie man sich vor solchen digitalen Übergriffen schützen kann. 

Auch die "Täter" sollen gewarnt sein: Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Aus einem vermeintlich harmlosen Spaß kann schnell eine Straftat werden, die Geld- oder Freiheitsstrafen nach sich ziehen kann. 

Der vollständige Brief steht in der rechten Spalte zum Download bereit.